Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl für Hydrologie - Prof. Dr. Stefan Peiffer

Seite drucken

Bachelor-Arbeiten

Franziska Fechner (2017)Untersuchung der Tag-Nacht-Schwankungen hydrologischer und chemischer Parameter am Aubach mittels kontinuierlicher 222Rn-Messung und unter Berücksichtigung der Evapotranspiration
Stefanie Hochmuth (2017)Mobilisiert Impatiens glanduifera Schwermetalle und Phosphor in Böden? Eine Untersuchung im Landkreis Bayreuth
Markus Göbel (2017)Mapping and quantifying groundwater surface water interactions and fluxes in the Schussen and Argen Rivers, Bodensee Catchment
Jannik Jansons (2017)Dünenmorphologie und Sturmflutevents als beeinflussende Faktoren auf die Süßwasserfließwege unter Sandinseln: Einblick mithilfe eines analogen Sandmodells
Fabian Joscha Pascal Wankmüller (2016)Abschätzung von Grundwasserzufluss und Nitratumsatz mit Radon als natürlichem Tracer am Beispiel der Selke
Ursula Bundschuh (2016)Renaturierung des Roten Mains: Beobachtung der Entwicklung der neu entstandenen Uferzone hinsichtlich chemischer Parameter
Isabel Spies (2016)Renaturierung des Roten Mains: Beobachtung der Entwicklung der neu entstandenen Uferzone hinsichtlich physikalischer Parameter
Laura Wilhelm (2016)Verteilungs- und Transportmechanismen von Mikroplastik in der hyporheischen Zone des Roten Mains

Micro plastics are currently at the frontier of contaminant research and ecosystem response to human practices. They are increasingly being incorporated into consumer projects such as sunscreen, toothpaste and body creams. They are also formed as plastic degrades in the environment. While they are potentially detrimental or even toxic to organisms in natural ecosystems, they have the potential to be used as an anthropogenic tracer for interactions between groundwater and surface water. In particular, they may be able to show how far surface water penetrates into the hyporheic zone, a parameter that is otherwise very difficult to measure using standard techniques. But what is the hyporheic zone? The hyporheic zone is the interface between groundwater and surface water systems. It is a ‘hot-spot’ for biogeochemical reactions such as nutrient processing, and an important niche for aquatic organisms, particularly invertebrates. It can provide refuge for aquatic organisms during high or low water, and is also home to endemic species that inhabit this interface. This project aims to determine if micro plastics are present in the sediments in streams near Bayreuth (e.g. Rote main and Mistelbach) and if micro plastics can be used to trace water flow paths and depths in the hyporheic zone. This project has implications for our understanding of the distribution of micro plastics in the environment and how they may be able to be used to characterise water flow paths in the hyporheic zone. This information will be incorporated into an ongoing project masters on nutrient processing and water residence times in the hyporheic zone along the Rote Main. The project will be run in cooperation with Prof. Laforsch (Tierökologie)
Jennifer Krutzke (2016)Räumliche Verteilung von Mikroplastik in Abhängigkeit von verschiedenen Strömungsregimen des Roten Mains
Lena Brüggenwirth (2016)Untersuchung der Stoffumsätze in der hyporheischen Zone innerhalb einer Riffle-Pool-Sequenz am Roten Main
Andrea Spirkaneder (2016)Interaktion von Grund- und Seewasser und daraus resultierende Folgen für die Wasserqualität am Steißlinger See
Anna Reichart (2016)Gelöster organischer Kohlenstoff in Fließgewässern: Wie verhält sich Struktur und Konzentration von DOC in den Ökotopen Wald und Moor? Beispiel Fichtelgebirge
Jan Raulf (2016)Abgrenzung der Nitratbelastungsquellen i m Einzugsgebiet des Perlenbachs (Oberfranken)
Philipp Grimm (2014)Altlastenspezifische Grundwasseruntersuchungen einer Ablagerung
Sebastian Wohlmannstetter (2014)Groundwater-surface water interactions on the Salzach

We are investigating the contribution of groundwater to the Salzach using a range of tracers e.g. Rn, Cl, major cations. Groundwater fluxes we will be used to calculate potential nutrient loading from the groundwater system.
Peter Ruder (2014)Untersuchung von sedimentären Grundwasserleitern in Bezug auf Pyrit und elementare Schwfel
Stefan Prinz (2013)Modellierung des Abbauverhaltens von Nitrat in der hyporheischen Zone
Jonas Schaper (2012)Einfluss von Überstauung auf Porenwasserchemie und Nährstoffflüsse in einem Hochmoor in Ontario, Kanada
Marco Pittroff (2012)DOC Austräge aus dem bewaldeten Oberlauf des Lehstenbachs bei Regenereignissen
Tobias Sluka (2011)Hydrologische Charakterisierung eines Hangmoorbereiches mit stabilen Isotopen (O, H)

In einem Hangmoorbereich am Waldstein sollen mittels stabilen Isotopen im Wasser flache und tiefere Grundwässer characterisiert werden und mit verschiedenen Abflusskomponenten verglichen werden.
Sarah Hofmann (2011)Charakterisierung von DOC in einem vermoorten Einzugsgebiet mittels Fluoreszenzspektroskopie und PARAFAC Modellierung
Benjamin Buck (2011)Untersuchung der Respirationsprozesse im Sediment eines Tagebaurestsees mit stabilen C Isotopen

In dieser Arbeit soll die Nutzung verschiedener C Quellen für Respirationsprozesse in Sedimenten eines Tagebaurestsees untersucht werden. Hierzu sollen verschiedene Methoden der Nutzung stabiler Isotope angewendet werden.
Olga Näb (2011)Ausfällung von MAP in einer Kläranlage
Clemens Meraner (2010)Bestimmung der Oxidationsgeschwindigkeit von Fe(II) im Wasser aus dem Monimolimnion eines sauren Tagebaurestsees mehr...
Johannes Opitz (2010)DOC und NO3 Dynamik im Lehstenbach während der Schneeschmelze und im Frühjahr
Jürgen Leonbacher (2010)DOC und NO3 Dynamik am Lehstenbach bei Starkregenereignissen
Reinhard Prestele (2010)DOC und NO3 Dynamik einer wiedervernässten und einer drainierten Moorfläche
Klaus Kasparbauer (2010)Analyse eines Experiments mit konservativem und reaktivem Stofftransport in einem Fließgewässer mit dem Modell OTIS
Daniela Braun (2010)Untersuchungen zur Verschlammung von Sohlsubstraten in Perlgewässern
Axel Müller (2010)Vergleich von Abflussmessungen unter monsunalen Bedingungen in einem kleinen Einzugsgebiet in Süd Korea
Anja Belser (2009)Bestimmung der Transient Storage-Parameter für zwei Abschnitte des Roten Mains mit Hilfe des Modells OTIS mehr...
Daniel Heidel (2009)Isotopenfraktionierungseffekte bei der Beprobung von Bodenluft und gelösten Gasen mehr...
Christian Hein (2009)Untersuchunge der Verockerungsintensität zweier Filtermaterialien der Ringraumschüttung eines Trinkwasserbrunnens
Christina Deibl (2008)Einfluss von Oberflächenwasser-Sediment-Interaktionen auf das Verhalten von Arzneimittelwirkstoffen mehr...
Hannes Müller (2008)Erfassung der Totholz-Ausstattung an der oberen Röslau - Entwicklung und Anwendung einer Kartiermethode mehr...
Bernhard Wagner (2008)Korrelation von Arsen und Eisengehalten in einem Niedermoor des Fichtelgebirges mehr...
Eva Obermaier (2008)Temperatur als Tracer zur Bestimmung von Flusswasser-Grundwasser-Austauschraten in einem Abschnitt des Roten Mains mehr...
Christiane Clemens (2008)Tracerversuch zur Bestimmung der Fließzeit des Roten Mains zwischen Bayreuth und Neudrossenfeld mehr...
Laura Klüpfel (2008)Transport von Sulfonamid-Antibiotika in Böden mehr...
Evelyn Lukat (2008)Trinkwasserschutz am Beispiel der Stadt Creußen-Zielgruppenorientierte Öffentlichkeitsarbeit
FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen