Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl für Hydrologie - Prof. Dr. Stefan Peiffer

Seite drucken

Bachelorarbeit

Bestimmung der Oxidationsgeschwindigkeit von Fe(II) im Wasser aus dem Monimolimnion eines sauren Tagebaurestsees

Clemens Meraner (07/2010-10/2010)

Betreuer: Julia Beer, Stefan Peiffer

In bergbaubeeinflussten Seen ist die Oxidation von grundwasserbürtigem Fe(II) zu Fe(III) und die nachfolgende Fällung von Eisenhydroxiden die Schlüsselreaktion für die Versauerung dieser Seen bis zu einem pH-Wert < 3. Bei solch niedrigen pH-Werten erfolgt die Oxidation typischerweise nicht chemisch mit Sauerstoff, sondern ist mikrobiell katalysiert, d.h. erst Mikroorganismen sind in der Lage dies e durchzuführen. Es gibt jedoch aktuelle Befunde, dass Fe(II) im einströmenden Grundwasser gegen die Oxidation stabilisiert ist, was möglicherweise an einer Komplexierung mit organischer Substanz liegt.

FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen