Druckansicht der Internetadresse:

Faculty for Biology, Chemistry, and Earth Sciences

Department of Hydrology - Prof. Dr. Stefan Peiffer

print page

Master Theses

Fabian Wismeth Quantification of the surface-/groundwater interactions and the pot. denitrification capaities of the Spree river

Der Tagebau im Lausitzer Braunkohlerevier ist verantwortlich für sehr hohe Grundwasserentnahmen um den laufenden Abbaubetrieb in den Gruben zu gewährleisten. Restlöcher, ausgekohlte Tagebaugruben, werden in der Regel mit Wasser geflutet und in sogenannte Restseen überführt, die sich zum Teil in ihrer chemischen Zusammensetzung (pH, Sulfatbelastung...) stark von natürlichen Gewässern unterscheiden.

Sowohl die kontinuierliche Grundwasserentnahme als auch der Austausch mit den überfluteten  Restlöcher haben hydrologische sowie wasserchemische Auswirkungen auf die durch das Revier fließende Spree. So kommte es in großen Teilen der Spree zur Verockerung und Sulfatbelastung aufgrund der in den Fluss gelangten Verwitterungsprodukte aus den Tagebaugebieten.Im Rahmen dieser Arbeit ist geplant Grundwasserzuflüsse in die Spree, die wegen ihres Chemismuses ein Gefährdungspotenital für die Spree darstellen, mit Hilfe von Radon als natürlichen Tracer zu identifizieren und zu quantifizieren. Zum Einsatz kommt dabei eine Methode die maßgeblich am Lehrstuhl für Hydrologie entwickelt wurde. So kann das radioaktive Element Radon in hydrologischen Systemen als Tracer für die Interaktion zwischen Oberflächen- und Grundwasser genutzt werden. Radonmessungen, entlang eines Flusses können dabei benutzt werden um indirekt Grundwasserzuflussraten und Austauchprozesse mit der HZ abzuschätzen. Diese Arbeit wird in enger Kooperation mit dem Lehrstuhl für Hydrologie und Wasserresourcenbewirtschaftung der TU Cottbus (Prof. Dr. Christoph Hinz) durchgeführt.

Verockerung eines Spree-Zuflusses

Andrea Spirkaneder (2019)Hydrogeochemische Grundwasserbeschaffenheit von Messstellen unter besonderer Berücksichtigung diffuser Nährstoffeinträge

In Kooperation mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt sollen Daten von ca. 600 Messstellen hinsichtlich ihrer hydrochemischen Zusammensetzung klassifiziert und bewertet werden, mit einem Fokus auf einen möglichen Nitratabbau im Grundwasser.
Simone Reck (2018)Nitratabbauvermögen der Uferzone und Einfluss von Regenereignissen auf die Nährstoffmobilisierung im Einzugsgebiet des Lauterbachs (Fichtelgebirge)
Thilo Schramm (2018)Calibration of a three dimensional dual-permeability hydrological model at the catchment scale using DREAM
Silvia Schultes (2018)Mapping and quantifying groundwater discharge to the Ammersee (Oberbayern) more...
Christian Jost (2017)Sequential Managed Aquifer Recharge Technology (SMART); Linking the Residence Times in a Pond with the Degradation of Nutrients and Pharmaceuticals on an Island in Lake Tegel
Anna Bergmann (2017)Investigation of phsphor input to the lake of Weißenstadt and concepts for remediation
Fanny Rumpler (2017)Phosphat-Immobilisierung an Schwertmannit und Rückgewinnung durch reduktive Mineralauflösung mit Shewanella oneidenisis MR-1 und S. loihica PV-4
Jan Kupp (2017)Runoff generation in a snow-dominated catchment in the Dolomites
Clarissa Glaser (2016)Quantifizierung und Charakterisierung des "Submarine Groundwater Discharge (SGD)" in einem Priel und dessen Einzugsgebiet auf Spiekeroog (Norddeutschland)
Magdalena Frey (2016)Charakterisierung des Potentials von Uferzonen zur Nitratelimination

Charakterisierung des Potentials zur Nitratelimination in einer Uferzone eines kleinen Fließgewässers im Fichtelgebirge
Bettina Schmid (2016)Two water worlds in temperate forests?´Comparing partitioning of water in two forested headwater catchments in Germany
Ines Pieruschka (2016)Bestimmung des Grundwasserzu- und -abflusses anhand von Wasserbilanz und Hydrochemie in einem geklüfteten anthropogenen Seesystem
Benedikt Werner (2016)Insights into the metabolism of an urban wetland by high Resolution measurements
Eva Dinkel (2016)Strömungsmodellierung im Anstrombereich der Brunnen des Wasserwerkes Eichelberg östlich von Nürnberg more...
Jonas Schaper (2015)Uranium (VI) Binding by dissolved organic matter: Influence of water chemistry and dissolved organic matter properties
Markus Schmitt (2015)Electrochemical redox characterisation of dissolved organic matter - Influence of redox state and material quality in two peatlands-dominated forested catchments
Alana Steinbauer (2015)Translatory flow as a mechanisms for carbon and nutrient mobilization from peat lands more...
Barbara Glaser (2015)Dynamics of surface saturation in the riparian zone - experimental investigation and modelling
Maria Klug (2015)Grundwasser-Oberflächenwasser-Interaktionen entlang des Roten Mains in Abhängigkeit der Landnutzung
Winnie Seifert (2014)Factors affecting the spatial pattern of infiltration capacity at the hillslope scale
Tobias Sluka (2014)Modellgestützte Untersuchung der Effekte eines Monsunklimas auf hydrologische Fließwege und Verweilzeiten auf der Hangskala
Peter Ruder (2014)Untersuchung von sedimentären Grundwasserleitern in Bezug auf Pyrit und elementaren Schwefel
Regina Anzenhofer (2014)Carbon turnover and fluxes under vascular plants and under Spagnum mosses in a peatland in Patagonia
Sindy Wagner (2013)Characterization of peat decomposition, element distribution patterns, and solute exports in two bog sites of the Thuringian Forest
Stefan Durejka (2013)Characterisation of lake wetland exchange in southern Ontario, Canada
Klaus Kasparbauer (2013)Hydraulic and geochemical characterisation of a lake - wetland interface in a partially flooded bog in Ontario, Canada
Olga Näb (2012)Origin of acidity in ground waters of Western Australia
Clara Laugsch (2012)Development and validation of miniaturized push-pull tests to quantify attenuation of pharmaceuticals
Stephanie Wilde (2012)Column experiments on sorption and biodegradation of pharmaceuticals in river sediments
FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
This site makes use of cookies More information