Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl für Hydrologie - Prof. Dr. Stefan Peiffer

Seite drucken

Masterarbeit

Strömungsmodellierung im Anstrombereich der Brunnen des Wasserwerkes Eichelberg östlich von Nürnberg

Eva Dinkel (04/2015-01/2016)

Betreuer: Sven Frei

Trinkwasser als eine unserer wichtigsten Ressourcen ist durch nichts zu ersetzen. Der Trinkwasserbedarf in Bayern wird zu 89,3 % aus Grundwasser gedeckt (Bayerisches Landesamt für Statistik, 2013). Der Schutz des Grundwassers bzw. der Aquifere ist daher eine der wichtigsten Aufgaben der Wasserversorgungsunternehmen. Absehbare Verunreinigungen durch konkurrierende Flächennutzung im Einzugsgebiet gilt es zu vermeiden. Die Anforderungen des Allgemeinen Grundwasserschutzes in der Praxis erfordern ein vorausschauendes Grundwassermanagement, insbesondere im Zustrom der Wasserfassungen (Bayrisches Landesamt für Umwelt, 2010).

Das Wasserschutzgebiet (WSG) Erlenstegen der N-ERGIE Nürnberg ist das zweitgrößte Trinkwasserschutzgebiet der Stadt Nürnberg. Mit bis zu 5 Millionen m3/a trägt es zu ca. 16 % zur Wasserversorgung der Stadt Nürnberg und des Umlandes bei. Durch seine Lage im Ballungsraum Nürnberg liegt das WSG im Spannungsfeld vielfältiger Nutzungen. Trotz zahlreicher Vorsorgemaßnahmen ist die Verschmutzung des Aquifers durch Infiltration wassergefährdender Stoffe möglich. Besonders der Bereich der Engeren Schutzzone ist dadurch besonders gefährdet.

Um das Gefahrenpotential möglicher Verunreinigungen quantifizieren zu können, modelliere ich in meiner Masterarbeit die Grundwasserströmung im Anstrom der Wasserfassung. Nach erfolgreicher Validierung des Modells soll eine Transportmodellierung durchgeführt werden, um die Ausbreitung und damit den Handlungsspielraum im Schadensfall einschätzen zu können und Handlungsempfehlungen zu geben.

FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen